Styleschutz: Mailinglisten

Hallo werter Mailinglistenbenutzer, warum bist du hier?
Sehr wahrscheinlich hat dich jemand auf diese Seite gelenkt, um dich auf einen Streifgang in die Tiefen der Nettiquette zu entführen.
Der Stein des Anstoßes war möglicherweise ein Emailposting auf eine der shackspace Mailinglisten :)

Um gleich mit der Tür ins Haus zu fallen: es ist gut möglich, dass Dir hier Dinge merkwürdig oder falsch vorkommen, weil Du hier zum ersten Mal davon hörst. Bitte bedenke: das Internet ist größer als das Netzwerk in der Firma und älter als dieses (oder gar Du selbst) ist es auch. Wir - die Teilnehmer an den Mailinglisten -haben uns auf die hier beschriebenen Regeln geeinigt. Wir erwarten von Dir, dass Du die geringe Mühe auf Dich nimmst, diese zu lernen und anzuwenden. Damit ist es uns ernst. Damit es keinen Streit gibt.

Vorwort

A: Because it messes up the order in which people normally read text.
Q: Why is top-posting such a bad thing?
A: Top-posting.
Q: What is the most annoying thing in e-mail?

Humoristische Einleitung: Hitler verliert den Kampf gegen die Mailinglistenkultur.

Anleitung für Mailinglistenanfänger

Noch nie vorher eine Mailingliste benutzt? Dann hilft dir vielleicht auch das hier:

http://cipher-code.de/?page=ML_Anleitung

Wie man Fragen richtig stellt

Über die Kunst Fragen zu stellen die auch beantwortet werden. Folgendes Dokument bezieht sich zwar eigentlich auf Fragenmailinglisten und Frageforen aber viel davon lässt sich auf jede Mailingliste anwenden:

TOFU

TOFU hat nichts mit dem Nahrungsmittel zu tun, hinterlässt allerdings bei vielen Mailinglistenbenutzern einen mit der ungewürzten Variante vergleichbaren faden Nachgeschmack. Sicherlich war deine Benutzung von TOFU nicht absichtlich, aber wir (als Verein mit Bildungsauftrag) versuchen hiermit unseren kleinen Beitrag zum Weltfrieden zu bringen.

Wenn es einen Leitsatz zur Mailinglisten- oder generellen Mailbenutzung gibt, ist dies: benutze bitte kein TOFU, genauer gesagt keine Vollzitate (Fullquotes)!

Warum denn?

  • TOFU ruiniert die Lesbarkeit.
  • Bezug zwischen Aussage/Frage und Antwort ist nicht mehr offensichtlich.
  • Es entstehen ellenlange Mails mit irrelevantem Backlog (Mails werden automatisch im Mailinglisten Archiv dokumentiert, man muss nicht alles nochmal mitschicken)

Wie denn dann?

Erstens: Bitte nicht stattdessen als TUFO, also mit dem Text _unter_ dem Vollzitat. Es geht nicht um die Position des Vollzitats, sondern um das Vollzitat selbst.

Fall 1: Ich möchte separat auf einzelne Punkte der Originalmail eingehen

In diesem Fall solltest Du Deine Antworten direkt unter die jeweiligen Teile des Zitats schreiben, auf die sie sich beziehen. Zwischen Zitaten und Antworten sollte jeweils oben und unten je eine Leerzeile gelassen werden, das macht es dem Hirn leichter, Zitat und neuen Text auseinanderzuhalten.

Teile der Originalmail, auf die Du Dich nicht beziehst, solltest Du aus Deiner Antwort entfernen, genau wie Grußformeln, Fußzeilen und so weiter.

Beispiel siehe ganz unten.

Fall 2: Ich möchte auf die Originalmail als ganze eingehen

In diesem Fall empfehlen wir, das Vollzitat komplett durch eine ganz kurze Zusammenfassung des Themas zu ersetzen, damit ein gedanklicher Anknüpfungspunkt gegeben ist.

Beispiel:

  Jocki wrote:
  
  > [bitte keine vollzitate]
  
  Danke, dem stimme ich voll zu.
  
  Jocki

Sende neue Themen in einer neuen Nachricht

In der jüngsten Zeit hat man leider oft gesehen, dass in laufende Diskussionen zusammenhanglos ein anderes Thema reingepostet wurde „Thread-hijacking“. Da in dieser E-Mail zwar ein neuer Betreff gesetzt wurde (mit Glück), aber das Mailprogramm vermerkt, dass man auf eine andere Nachricht antwortet, wird diese „neue“ Mail von ordentlichen E-Mail-Clients zum ursprünglichen Faden einsortiert. Das ist enorm unangenehm! Schreibe bitte neue Nachrichten über die „Neue Nachricht“-Funktion deines Mailprogramms und nicht mittels der „Antworten“-Funktion.

Sende Textnachrichten, keine Webseiten

Manche Mailclients senden gewohnheitsmäßig Mails im HTML-Format. Das ist eine grausige Unsitte, die oft dazu führt, dass solche Mails automatisch in den Spamordner verschoben werden. Ganz besonders auf Mailinglisten sollte man penibel darauf achten, Mails im Text-Only-Format zu senden.

Hier ein kleiner Einblick in die Welt der HTML-only Mails:

Vermeide große Dateianhänge

Große Dateianhänge sind aus mehreren Gründen ungern gesehen:

  • Dateianhänge sind ineffizient: Sie werden base64 encoded übertragen und das bedeutet, dass Emails 33% größer sind als die Anhänge eigentlich sind.
  • Manchmal hängen ML-Leser an einer langsamen und/oder volumenbegrenzten Internetleitung (zum Beispiel UMTS). Oder sogar teuren Internetleitung (UMTS im Ausland). Wer seine Mails gerade abruft denkt meistens es kommen ein paar KB dabei rum und keine MB.
  • Mailinglisten werden vielfach archiviert. Es ist durchaus möglich dass dies bei jedem einzelnen ML-Teilnehmer geschieht. Wenn du 5 MB Anhang an 300 Leute schickst, dann sind das 1,5 GB. Auch wenn 1,5GB heutzutage nicht mehr viel sind: Du siehst hoffentlich wie der Speicherbedarf explodiert. Brauchst du das 300-fach backup wirklich?
  • Es gibt Alternativen, die deutlich besser geeignet: Es bietet sich allgemein und ganz besonders bei mehreren und größeren Bildern an, auf kostenlose Hostingdienste wie yfrog.com oder imageshack.us zurückzugreifen.

Ausnahmen können sehr kleine Dateianhänge (Faustregel: <100kb) sein.

Wie mach ich mich auf Listen beliebt?

  • Schreibe Text-Only Mails, HTML Mails machen die folgenden Schritte teilweise komplizierter oder unmöglich
  • Benutze Inline-Quoting (schieb deine Antworten in die Ursprungsmail an der korrekten Stelle ein)
  • Zitierte Textpassagen sollten auf jeder Zeile mit '>' beginnen
  • Mehrfach zitierte Passagen werden mit entsprechend mehreren '>' begonnen
  • Sollte es zu Kammzitaten kommen (aufgrund des Zeilenumbruchs beginnt nur jede 2. Zweile mit '>') formatiere die Textpassage bitte um, kürze die Zeilen und ergänze fehlene '>'
  • Kürze die zitateinleitende Zeile (z.B. 'Am Montag, den 23.03.1923 schrieb „Max Mustermann“ mmuster@mustermann.de:' → 'Max Mustermann:')
  • Lösche bzw. kürze für deine Antwort irrelevante Textpassagen. Optional kann die Auslassung markiert werden (z.B. '[…]')
  • Grußfloskeln müssen nicht mitzitiert werden

Beispiel

Hier eine formlose Mail an eine fiktive Liste:

  moin liste,
  ist bei euch auch so super wetter heute?
  hier scheint die sonne und die voegel zwitschern!
  ich hab hier mal frage 1: bla bla bla
  und ausserdem wollte ich wissen wie ich xyz mache.
  kann mir jemand weiterhelfen?
  --
  gruesse,
  max mustermann
  
  

Eine unschöne und ungewollte Antwort nach obigen Regeln wäre:

  hallo max!
  die antwort ist 1234 und wie das andere geht weiss ich leider nicht
  --
  gruesse, hans
  
  -- urspruengliche nachricht: --
  gesendet am: montag, 23.03.1923 23:23:23
  gesendet von: "max mustermann" <mmuster@mustermann.de>
  gesendet an: "fiktive liste"
  betreff: "fragen ueber fragen"
  
  moin liste,
  ist bei euch auch so super wetter heute?
  hier scheint die sonne und die voegel zwitschern!
  ich hab hier mal frage 1: bla bla bla
  und ausserdem wollte ich wissen wie ich xyz mache.
  kann mir jemand weiterhelfen?
  --
  gruesse,
  max mustermann

Besser wäre:

  max mustermann:
  [...]
  > ich hab hier mal frage 1: bla bla bla
  
  klar, die antwort ist 1234
  
  > und ausserdem wollte ich wissen wie ich xyz mache.
  
  da kann ich dir leider nicht helfen.
  --
  gruesse, hans

Und weil's soviel Spass macht, hier eine Antwort auf die Antwort:

  hans:
  > max mustermann:
  > > und ausserdem wollte ich wissen
  > > wie ich xyz mache.
  > da kann ich dir leider nicht helfen.
  
  ganz einfach, xyz macht man mit asdf!
  --
  bob
styleschutz/mailinglisten.txt · Zuletzt geändert: 2014/12/09 12:07 von 2001:4dd0:ae02:beef:224:d7ff:feae:a258